Mein Beitrag in der Stadtzeitung vom 08.12.2016

Alle Jahre wieder

scheinen die Tage der Adventszeit nicht nur durch längere Nächte viel kürzer zu sein und schneller vorüber zu gehen als im übrigen Jahr. Die mit dem bevorstehenden Weihnachtsfest verbundenen Aktivitäten und Verpflichtungen wie der Besuch von Weihnachtsmärkten, -feiern und sonstigen Veranstaltungen über häusliche Dekorationsarbeiten, die Weihnachtsbäckerei bis zur Geschenkeauswahl und -kauf bringen viele Mitmenschen in „Weihnachtsstress“. Deshalb wünsche besonders denen, die dieses Gefühl empfinden, besinnliche Adventstage verbunden mit der Überlegung, ob weniger hier nicht ein Mehr bedeutet: Konzentration auf wirklich Wichtiges – mehr Zeit für sich und die Familie, für Freundschaften, Spaziergänge oder andere Dinge, die Freude machen, um zur Ruhe zu kommen und Luft zu holen.

Bedanken möchte ich mich ganz herzlich bei allen ehrenamtlich engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die in unzählig vielen Lebensbereichen in unserer Stadt teilweise sehr viel Zeit für andere aufbringen z.B. zur Freizeitgestaltung, Hilfestellung und Unterstützung, Ausbildung und Information, für die Umwelt u.v.m. Ihr Einsatz für die Gemeinschaft ist unverzichtbar und macht unsere Stadt lebendig, bunt und lebenswert.

Da dies mein letzter Artikel in diesem Jahr ist, wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben bereits jetzt schöne, friedvolle und gesegnete Weihnachtsfeiertage und kommen Sie gut in ein hoffentlich gesundes Jahr 2017.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Stadtzeitung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s