Konflikt mit Radfahrer

Sieht so Fairness gegenüber ruhesuchenden Fußgänger aus?

Alwin Schmitz, Heilbronn
Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Radfahren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Konflikt mit Radfahrer

  1. stefanbieber schreibt:

    Die Frage ist natürlich berechtigt, wirft aber au h neue Fragen auf.
    1. Wo sind die ruhesuchenden Fußgänger, bedenkt man, dass 75% der Ruhestätte unbesetzt sind.
    2. Gäbe es alternative Abstellplätze im näheren Umfeld und wie waren diese ausgelastet?
    3. Warum parkt das Rad des Beitragserstellers immer quer vor ihm, während er auf den Bänken die Ruhe genießt.

    Gefällt mir

  2. bunteliste schreibt:

    1. Wo bitte, soll man sich da noch hinsetzen können. Die linke Seite ist auf Grund des Verkehrs nicht empfehlenswert.
    2. Knappe 10 m weiter. Sie waren zu diesem Zeitpunkt nahezu frei.
    3. Persönliche Gründe!

    Gefällt mir

  3. Stefan Bieber schreibt:

    Die Antwort zu 3. sticht natürlich.
    Eine weitere, als Killerphrase geeignete Formulierung wäre „nur gschwind“ gewesen.
    Sicher hatte die anderen RadlerInnen auch ihre persönlichen Gründe für das Abstellen ihrer Räder.
    Also: Leben und leben lassen…

    Gefällt mir

  4. bunteliste schreibt:

    Mit dem Unterschied, daß durch meine Radstellung kein Sitzplatz blockiert wird!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s