Geht nicht, gibt’s nicht

(Stadtzeitung v. 12.04.2018)

oder: wo ein Wille ist…..Die Gemeinderatssitzung am 23.03.2018 hat erfreulicherweise gezeigt, dass unter zunehmendem öffentlichen Druck in Heilbronn eine Quotenlösung für bezahlbaren Wohnraum machbar ist. Die Flexibilität von 0-100 % halte ich zwar nicht für sinnvoll, aber die Umsetzung der baulandpolitischen Beschlüsse wird zeigen, ob es allen Gemeinderäten ernst damit ist, endlich zügig bezahlbaren Wohnraum für Alle zu schaffen.

Das lässt mich auch für die zukünftige Verkehrssituation in der nördlichen Innenstadt hoffen: eine Anwohnerinitiative fordert ebenso wie mein zur Drucksache 82 gestellter Antrag eine Beruhigung im Bereich Gerberstraße. Die erneute Diskussion im Bauausschuss führt hoffentlich zum Besten für Anwohner und unsere Innenstadt: Ein- und Ausfahrt Gerberstraße an der Kaiserstraße dicht machen. Vorzugsweise über große, nachhaltig begrünte, bienenfreundliche Pflanzcontainer, so dass Zu- und Ausfahrt nur noch über die Mannheimer Straße erfolgt. Der Durchfahrtsverkehr entfällt. Die Verkehrssicherheit an der Kreuzung Kaiser-, Kram- und Gerberstraße wird erhöht, da verbotene Geradeausfahrten (die seither in großer Zahl erfolgen) nicht mehr möglich sind und Fußgänger dort ohne langes Warten die Gerberstraße queren können. Mein Abstimmungsverhalten in Gemeinderatssitzungen sowie Stellungnahmen zu Presse-anfragen finden Sie unter

https://buntelisteheilbronn.wordpress.com/category/gemeinderat/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stadtzeitung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s