„Bäume kosten Geld“ – Grüngestaltung Südbahnhofareal

(Leserbrief HSt zum 14.07.2018)

Vielen Dank für den guten Bericht von Christian Gleichauf zum Landschaftsplan 2030 für Heilbronn. Allerdings möchte ich mein Zitat – „Neben den Tieren auch etwas für Menschen zu tun“ – in den Zusammenhang stellen zu dem es gehörte: von Herrn Dr. Hetzler hörten wir, dass im neuen Südbahnhofareal  leider keine „grüne Mitte für Menschen“ bzw. kein Urbaner Garten mehr vorgesehen ist, wie es zunächst geplant war. Herr Hetzler hob aber hervor, dass die 700 000.-€ teure Maßnahme für Eidechsen im Osten des Areals erfolgreich durchgeführt wurde. Für die Südstadt-Menschen wird es allerdings keinen öffentlichen größeren grünen Aufenthaltsbereich geben, da das Areal jetzt komplett privat ist. Die Stadt hat dort keinen Zugriff mehr. Da wird eben nur noch mit Beton und Teer (Parkraum für Autos) und kaum Grün für Menschen gestaltet. Auch nicht gut für Überflutungen bei Starkregen bzw. gegen das Aufheizen im Sommer.

Gila Seewi, Heilbronn
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s